Abszesse und Fisteln

Was sind Abszesse und Fisteln?

Ein Analabszess ist eine eitrige Ent­zündung im Bereich des Schließ­muskels, manchmal am Analrand, manchmal eher im Analkanal liegend.

 

Wie entstehen Abszesse und Fisteln?

Ursache für die Eiterbildung ist häufig eine Fistel, d.h. ein Verbindungsgang zwischen dem Darminneren und der äußeren Haut, durch den Darm­bak­terien ins Gewebe gelangen und dort eine eitrige Entzündung auslösen.

 

Was sind die  Symptome?

Ein Analabszess äußert sich durch innerhalb von Stunden oder Tagen rasch zunehmende, starke Schmerzen am After. Manchmal spürt man auch eine heiße, schmerzhafte Vorwöl­bung, die v.a. beim Stuhlgang und der darauffolgenden Säuberung des Afters sehr unangenehm ist.

Unsere Behandlungsmethode

Um ein Abfließen des Eiters und somit eine sofortige Besserung der Schmerzen zu erreichen, wird der Abszess meist in lokaler Betäubung eröffnet. Zusätz­lich ist je nach Größe der Abszesshöhle und dem allgemeinen Krankheits­gefühl eine Antibiotikaeinnahme nötig. Bei sehr ausgedehnten Befunden kann nur in Narkose operiert werden.

 

Falls eine Fistel als Ursache des Abszesses gefunden wird, muss diese nach Abheilen der akuten Entzündung gesondert behandelt werden. Die Art und das Ausmaß des operativen Eingriffs ist je nach Fistelverlauf sehr unterschiedlich und muss im Einzelfall genau erörtert werden.

 

 

Haben Sie Fragen zu Analerkrankungen?

Hier können Sie ganz einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns darauf!

 

Diese Seite ist hier als PDF-Datei  herunterladbar. Sie benötigen dazu den kostenlosen Adobe Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.

YouTube-Channel