Einführung

In kompakter Form informieren wir Sie über die schmerzarme Stapleroperation nach Longo sowie über konservative und andere operative Methoden bei Hämorrhoidalleiden, die wir Ihnen in unserer Praxis anbieten können. Wir verstehen uns als Ärztinnen, die Ihnen seit über 20 Jahren mit Wissen und Erfahrung zur Seite stehen und stellen uns der Herausforderung, Diagnostik, Beratung und Therapie auf dem neuesten Stand der Medizin sicherzustellen.

 

Was sind Hämorrhoiden?

 

Die Hämorrhoidalgeflechte sind Gefäßpolster, die ca. 5 cm oberhalb des Afters unter der Darmschleimhaut liegen. Sie sind für den Feinabschluß des Afters im Zusammenspiel mit dem Schließmuskel verantwortlich, sodaß auch in entspanntem Zustand Flüssigkeit oder Stuhlspuren nicht entweichen können. Ein Anschwellen oder eine dauerhafte Vergrößerung der Gefäßgeflechte behindern diese Aufgabe, sodaß sich Hämorrhoiden durch vielfältige Beschwerden äußern können.

 

Wie können Hämorrhoiden entstehen?

 

• Chronische Verstopfung

• Falsche Ernährung

• Übergewicht

• Mangelnde Bewegung

• Schwangerschaft

• Berufe, die schweres Heben erfordern

• Chronischer Husten bei z.B. Asthma

 

Was sind die Symptome?

 

Die ersten Beschwerden machen sich meist an der Afterhaut inform von Juckreiz oder Brennen bemerkbar, auch ein Ausschlag der Haut kann sichtbar sein. Bei weiterem Fortschreiten der Erkrankung kommt es häufig zu Feuchtigkeitsgefühl und Blutungen. Wenn die Hämorrhoiden sehr groß werden, können sie beim Stuhlgang als Knoten aus dem Darm hervortreten und dabei die Entleerung des Stuhles erschweren. Dieses Stadium ist häufig sehr schmerzhaft und erzwingt dann auch teilweise notfallmäßige Behandlung.

 

Haben Sie Fragen zu Hämorrhoiden?

Hier können Sie ganz einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns darauf!

 

Diese Seite ist hier als PDF-Datei herunterladbar. Sie benötigen dazu den kostenlosen Adobe Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.

YouTube-Channel